Mal wieder Zeit für einen Post.

++erstes Mal auf der Waage++     ++Low Carb bringt´s ++     ++Training top++      ++nächster Wettkampf im September++     ++ Feintuning angesagt++

Heute geht´s mir gut! War zum erstem Mal nach meiner USA-Reise wieder auf der Waage. 50 Tage sind vergangen, seit ich bei über 70 kg einen halben Herzstillstand erlitten habe. Beim heutigen Gang auf die Waage überkam mich ein Gefühl von Erleichterung: 63,4 kg! Ganze 7 kg weniger!

Die Erhöhung der Proteine und Fette zu lasten der Kohlenhydrate, haben den ganzen Vorgang scheinbar enorm beschleunigt.t hat. Die Einheiten im Grundlagenbereich, die ich weitestgehend ohne Kohlenhydrate absolviere, fühlen sich mittlerweile auch nicht mehr ganz so unangenehm an wie zu Beginn der Umstellung. Vermutlich gewöhnt sich der Körper an den Mann mit dem Hammer, der einen bei Kohlenhydratmangel begleitet. Ausnahmen gibt es nur an Tempotagen, dann darf es auch mal ein leckeres Porridge sein, damit die nötige Intensität auch erreicht werden kann.

Porridge

An diesem Dienstag habe  ich beim Intervalltraining bei den 1000 Metern endlich mal wieder eine für mich zufriedenstellende Zeit von 03:11 Minuten erreicht. Das gibt mir Hoffnung für die noch anstehenden Wettkämpfe in diesem Jahr, insbesondere für den Frankfurt Marathon im Oktober und den Firmenlauf über 5 km im September.

Training und Körper entwickeln sich also gut. Ganz so radikal muss es nun jedoch nicht weitergehen. Dennoch sehe ich in Gewissen Punkten noch Optimierungspotenzial, jetzt ist Fein-tuning angesagt. Es gibt da noch einige Gewohnheiten die ich in nächster Zeit abstellen möchte.Da wären zum einen die vielen künstlichen Süßstoffe die ich momentan in großen Mengen, vor allem in Form von Getränken konsumiere. Auch meine Schlafqualität lässt in letzter Zeit sehr zu wünschen übrig, weshalb ich versuchen werde abends weniger Ballaststoffe zu mir zu nehmen und die Flüssigkeitszufuhr etwas zu drosseln.

So nun geht es gleich ab auf die Laufstrecke. Das Wetter ist nicht gerade der Hammer aber wenigstens regnet im Moment nicht. Also schnell die Schuhe schnüren bevor ich mich korrigieren muss.

Wetter

Author

0 comments

X