In letzter Zeit fühle ich mich wirklich schlapp. Vor allem das Training fällt mir sehr schwer. Durch die Reduzierung der Kohlenhydrate fehlt mir einfach etwas Superbenzin.  Ich denke mein Körper braucht noch etwas Zeit um sich an Körperfett als Energiequelle zu gewöhnen. Low – Carb im Ausdauersport ist aber längst keine Unbekannte mehr. Einige Ernährungsexperten schwören auf diese Ernährungsweise, wie zum Beispiel der Biologe und Sportwissenschaftler Dr. Feil. In seinem Artikel „Kohlenhydratarme Ernährung macht schnell“ erklärt Dr. Feil, warum weniger Kohlenhydrate zu mehr Leistung verhelfen. Das Prinzip dahinter nennt sich „train low – compete high“ und bedeutet vereinfacht, dass man im Training Kohlenhydrate stark reduziert und nur im Wettkampf bewusst verwendet. Dadurch lernt der Körper sparsamer mit den wertvollen und begrenzten Kohlenhydraten umzugehen. Ein Positiver Nebeneffekt, welchen auch ich mir zu Nutzen machen möchte ist, dass durch die Mobilisierung von Körperfett, das angestrebte Wettkampfgewicht schneller erreicht ist. Auch der Heißhunger bereitet mir seit der Umstellung weniger Probleme, welcher mir in letzter ein deutliches Mehr an Körpergewicht beschert hatte. Mein Training diese Woche war bis jetzt ganz ordentlich. Am Dienstag habe ich ein Intervalltraining absolviert,  in dem ich 6 x 1000 Meter gelaufen bin. Am Mittwoch bin ich 13 km im moderaten Tempo und am Donnerstag 15 km im langsamen Tempo gelaufen. Um das Intervalltraining am Dienstag richtig durchziehen zu können habe ich 1.5 Stunden vorher ein Erdnussbuttersandwich gegessen, was ganz gut geholfen hat. Danach gab´s zur Regeneration einen Whey-Protein-Shake und reichlich Wasser.

Mittwoch und Donnerstag bin ich jeweils mit leeren Speichern unterwegs gewesen, was die Einheiten sehr anstrengend und unangenehm gemacht hat.  Wettkampftechnisch läuft zur Zeit nicht viel bei mir. Ob ich am Samstag den Honiglauf in Horn, den ich auch Letztes Jahr schon gelaufen bin angehe, ist noch unklar. Aus irgendeinem Grund fühle ich mich momentan nicht bereit für Wettkämpfe.

Author

0 comments

X